Die Schönheit deiner Handschrift

Die Schönheit deiner Handschrift

7. Oktober 2022 0 Von Michael

Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie du deine Handschrift verbessern kannst. Gemeinsam haben die Wege, dass sie Zeit kosten und dass der Zeitaufwand sehr unterschiedlich ist. Du erfährst hier einige Wege, so dass deine Handschrift schöner aussieht.

Was sind deine Beweggründe, um deine Handschrift zu verbessern?

Die Gründe, um seine Handschrift zu verbessern, können sehr unterschiedlich sein. Angefangen damit, dass du deine Handschrift selbst nicht mehr lesen kannst („Sauklaue“ im Dialekt genannt).

Ein weiterer Grund kann sein, dass du gerne Struktur haben willst und das eben auch bei der Handschrift.

Ein unterschiedlicher Schreibstil (z.B. unterschiedliche Haltung des Handballens), der von derselben Hand kommt, ist ein weitere möglicher Grund. So kann es für einen selbst sehr irritierend sein, wenn du das vor dir Niedergeschriebene nicht mehr lesen kannst.

Falls es notwendig ist, dass deine Handschrift von anderen Personen gelesen werden soll, dann macht es Sinn, dass du dich mit den Möglichkeiten einer besseren Handschrift auseinandersetzt. Dies ist z.B. in der Schule oder im Studium eine Notwendigkeit.

Was ist dein geplanter Zeitaufwand?

Mit anderen Worten gefragt, heißt es: Wieviel Zeit bist du bereit zu investieren, um deine Handschrift zu verbessern?

Für die Leute ohne Zeit

Lasse alles beim Alten. Wer keine Zeit hat, der ist ein Getriebener. Lebe mit den Konsequenzen, falls eine schlechte Handschrift für dich Auswirkungen haben wird. Es gibt für dich entweder die Möglichkeit den Istzustand zu akzeptieren oder eine von dir gewollte Veränderung herbeizuführen.

Für die Leute mit wenig Zeit

Falls du zu den Menschen gehörst, die wenig Zeit haben, dann versuche folgendes: Schreibe statt Schreibschrift in Druckschrift. So kannst du mit wenig Aufwand ein besseres Ergebnis erzielen. Eine andere Möglichkeit, ist, dass du langsamer als normal schreibst. Geschlossene Formen, wie z.B. das O oder P stellst du als einen geschlossenen Buchstaben dar.

Wenn du Zeit hast1

Du kannst den Tipp von „Für die Leute mit wenig Zeit“ umsetzen, also die Druckschrift verwenden. Dazu kannst du dir eine eigene oder downloadbare Version eines Übungsblattes des Alphabets erstellen bzw. herunterladen. Du übst dann wieder von der Pike auf das Alphabet bzw. das saubere und schöne Schreiben der einzelnen Buchstaben. Nicht trainierte Fähigkeiten verblassen mit der Zeit. Deswegen ist es sinnvoll das Alphabet in Druckbuchstaben wieder zu lernen und richtig zu schreiben.

Tipps für eine bessere Handschrift2

1. Sei bereit, dass du von dir aus deine Handschrift verbesserst. Du willst es, du machst es!

2. Übung macht den Meister. Je mehr du übst, desto bessere Fortschritte machst du.

3. Finde den richtigen Stift. Füller oder Gelstift sind einem Kugelschreiber gegenüber zu bevorzugen.

Stifthaltung3

4. Achte auf die richtige Schreibhaltung

5. Benutze die für dich nützliche Lineatur, z.B. für die Unterscheidung von Klein- und Großbuchstaben eignet sich Lineatur 2.

6. Halte den Abstand ein. Der Abstand zwischen den Wörtern ist immer gleich.

Vorteile einer schönen Handschrift

Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Also dein Verständnis von Schönheit kann ein anderes sein als das von Bekannten usw. Wenn du an den Punkt angekommen bist, dass du mit deiner Handschrift zufrieden bist, dann feiere den Erfolg.


Beispiel eines Notizbuches für deine eigenen Übungen (liniert)


Quellen

1 Perfekte Handschrift mit diesem Trick | Selbstexperiment – YouTube

2 Lehrer Schmidt youtube

3 Stifthaltung (Richtig schreiben – So sieht die richtige Stift- & Körperhaltung aus (klausurenstift.de))